Archive for the 'Landstraße' Category

10 Jahre Agenda Wien Landstraße: Bus-Tour zu 10 Highlights und Jubiläums-Feier (Landstraße)

Einladung am Mi, 16. September 2015, 17.00 bis ca. 20.30 Uhr

  • 17.00 Uhr Treffpunkt beim Agendabüro, Neulinggasse 36
  • 17.15 Uhr Abfahrt: Bus-Tour zu 10 Highlights aus 10 Jahren Agenda. Anmeldung bis 3.9.2015: buero@agenda-wien3.at
  • Ab 19.00 Uhr: 10 Jahres-Agenda-Feier mit Austausch & Buffet, Bezirksvorstehung Landstraße, Karl-Borromäus-Platz 3

Gemeinsam SPUREN hinterlassen: 10 Highlights aus 10 Jahren Agenda

Unter dem Motto “Besser Leben im Bezirk” wurde vor 10 Jahren das Agendabüro als unabhängige Plattform für alle, die den 3. Bezirk aktiv mitgestalten wollen, gegründet.  Nun laden wir zur gemeinsamen SPURENSUCHE durch den 3. Bezirk:

Mit dem Bus besuchen wir 10 Plätze, Straßen, Parks im Bezirk, die durch das Engagement der aktiven LandstraßerInnen und in  Zusammenarbeit mit der Bezirkspolitik, der Stadtverwaltung und vielen NetzwerkpartnerInnen aktiv (um)gestaltet wurden, um den 3. Bezirk noch lebenswerter zu machen. Zum Beispiel:

  • “Neu” gestalteter, gendersensibler Joe-Zawinul-Park
  • Neue Radabstellanlagen, geöffnete Einbahnen, bessere Radrouten für RadfahrerInnen und sichere Kreuzungen, attraktivere Wege, mehr Bankerl für FußgängerInnen
  • Nachbarschaftsgarten und offene Bücherzelle Arenbergpark
  • Mobiler Garten am Paulusplatz
  • Bunt gestaltetes Weißgerbergrätzl
  • Steine des Gedenkens für die Opfer der Shoa

Einladung: 10_Jahres-Feier Agenda3 am 16.09.2015

Netzwerk “Demenzfreundlicher 3. Bezirk” (Landstraße)

Das Netzwerk „Demenzfreundlicher 3. Bezirk“ lädt am Sonntag, 20. 9. 2015 um 10:30 Uhr, Hagenmüllergasse 33, 1030 Wien anlässlich des Welt- Alzheimer Tages zum “Demenzfreundlichen Gottesdienst und Marktplatz“. Die Pfarrgemeinde Neuerdberg möchte damit zu verstärkter gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen beitragen. Der  Marktplatz bietet Informationen zu Angeboten für Menschen mit Demenz im 3. Wiener Gemeindebezirk. Einladung hier: 3. Demenzfreundlicher Gottesdienst 2015 09 20

Verbesserungen im Modenapark (Landstraße)

Auf Initiative der Agendagruppe Modenapark wurden mit Unterstützung von Bezirksvorsteher Erich Hohenberger und dem Stadtgartenamt viele Verbesserungen für junge und ältere ParkbesucherInnen umgesetzt.  

Neue Spielmöglichkeiten im Modenapark

Bis August 2015 wurden auf Wunsch der Bevölkerung bzw. der Agendagruppe folgende Vorschläge im Sinne einer besseren Nutzbarkeit des Modenaparks für die jungen BewohnerInnen des Reisnerviertels sowie Hort- und Kindergartenkinder realisiert:

  • Erweiterung des Spielplatzes durch Pflanzung einer Hecke und Versetzen des Tores (siehe Rückblick November 2014)
  • Sanierung des Trinkbrunnens (erhöhtes Plateau,..) für alle ParknutzerInne
  • Errichtung eines Netzes über dem Fußballkäfig, um zu verhindern, dass der Ball aus dem Spielfeld gelangt.
  • bunte Bemalung einer Sitzbank durch Kinder des Hortes Reisnerstraße
  • Vergrößerung der Sandspielkiste für Kleinkinder
  • Errichtung einer neuen, modernen WC-Anlage für alle ParkbesucherInnen
  • Neues Spielgerät „Drehscheibe“ und neue Wippe für Kinder
  • Zwei kleinere Fußballtore und eine neue Bodenmarkierung (Mittellinie und Strafraum) für die jungen FußballspielerInnen im Käfig.

Rückblick November 2014: Spielplatzerweiterung im Modenapark 

Der stark frequentierte Kinderspielbereich wurde um eine angrenzende Wiesenfläche vergrößert.

Der vielfach geäußerte Wunsch aus der Bevölkerung, den Spielplatz im Modenapark auszubauen, wurde in die Tat umgesetzt: Bei einer gemeinsamen Aktion am 14. November 2014 nahmen Bezirksvorsteher Erich Hohenberger, der Leiter der Wiener Stadtgärten (MA 42), Ing. Werner Weisgram, und Mitglieder der Lokalen Agendagruppe den Spatenstich vor.

Zur Erweiterung wurde gemeinsam mit engagierten Eltern und Kindern ein Durchgang vom Spielplatz zur angrenzenden Wiese geschaffen. Ein Teil der Wiese wurde umgewidmet und steht nun den Kindern zum Spielen und Austoben zur Verfügung.

Die Idee, den Spielplatz im Modenapark durch einen Teil der angrenzenden Wiese zu erweitern, entstand in einer Arbeitsgruppe der Agenda 21 Landstraße. Für den neuen Zugang wurden einige Sträucher in der Hecke, die bislang den Spielbereich von der Wiese trennte, entfernt und an anderer Stelle eingepflanzt. Zur Durchführung der Arbeiten stellten die Wiener Stadtgärten (MA 42) Werkzeug und Pflanzen zur Verfügung.

Versetzung des Tores vergrößerter Spielbereich mit neuer Hecke sanierter Trinkbrunnen Netz über Fußballkäfig bunte Sitzbank



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vergrößerte Sandkiste neue, moderne WC-Anlagen neue Wippe neue Drehscheibe Neue Bodenmarkierungen 2 kleine Fußballtore

 

Interkulturelle Welt(en)reise in Erdberg (Landstraße)

startbild_weltenreiseLernen Sie Ihr Grätzl und Ihre NachbarInnen kennen und nutzen Sie die „Offenen Türen“ der vielfältigen Begegnungsorte in Erdberg:

  • Mi, 2.9.2015 19 Uhr: Gemeinsamer Besuch zum „Tag der Offenen Tür“ Shaolin Tempel Austria, Markhofgasse 19, 1030 Wien www.shaolintempel.at. Programm: 19.00 Uhr Eröffnung. 19.30 Uhr Performance, 20.00 Uhr Geburtstagstorte.
  • Sa, 19.9.2015, 14.00 Uhr (angefragt): Gemeinsamer Besuch des Vereins „NUR WISSENSWEG“ (türkischer Sport- und Kulturverein), Erdbergstraße 103, 1030 Wien.
  • Sa, 26.9.2015, ab 16 Uhr: Gemeinsamer Besuch zum „Tag der Offenen Tür“ des Jians Institut (Zentrum für chinesische Kultur, Gesundheit und Bewegung), Fiakerplatz 7, 1030 Wien, www.jians-institut.at. Programm: 16 Uhr – 18 Uhr Schnupperstunden, 18.30 Uhr Abendprogramm mit Vorführung und Vortrag (Kultur, Gesundheit).

Kostenlos und ohne Anmeldung!

Einladungen:  interkulturelle Welt(en)reise durch Erdberg und Geburtstagseinladung Shaolin Tempel S1Geburtstagseinladung Shaolin-Tempel S2

Einfach vorbeikommen, mitmachen und miteinander Erdberg (er)leben!

„Reise“-Destinationen sind unterschiedliche Bevölkerungsgruppen, Einrichtungen und Kultur-Vereine in Erdberg. GastgeberInnen dieser „Reisen“ sind gerne bereit, Gäste zu empfangen und zu zeigen, wie sie ihr besonderes Kulturgut pflegen. Die gleichberechtigte Teilnahme an Veranstaltungen „anderer“ und der Austausch zwischen den Reisenden sind Ziele der „Welt(en)reise“.

Möchten Sie sich fürs Miteinander Leben in Erdberg engagieren? – Kommen Sie zum nächsten Treffen am Do, 17.9.2015, 20 Uhr: Come2Gether (Baumgasse 75) oder  melden Sie sich im Agendabüro: buero@agenda-wien3.at

Eine Kooperation der Agendagruppe „Miteinander Leben in Erdberg“ und „Welt(en)reise“, der MA17-Regionalstelle Ost, der VHS Landstraße, des Jugend- und Stadtteilzentrums Come2Gether sowie Vereinen und Institutionen in Erdberg.

SPEEDY Fußwegeplan erhält 1. Platz beim VCÖ-Mobilitätspreis (Landstraße)

PID_Fürthner_Fröhlich_Berger-Zimmermann_Vassilakou_GratzerDas Projekt „SPEEDY Fußwegeplan“ der Agendagruppe „Zu Fuß und mit dem Rad unterwegs im 3. Bezirk“ ist Siegerprojekt des VCÖ Mobilitätspreises in Wien! Aus 88 Beiträgen wurde das Agenda-Projekt von der Fachjury mit den meisten Punkten bewertet und am 26. August 2015 mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Der 1. Preis wurde von Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou, VCÖ-Sprecher Gratzer und Michael Fröhlich von der ÖBB-Personenverkehr AG an die Projekt-Initiatorin, Bettina Berger-Zimmermann, übergeben. Das Anliegen der Agendagruppen-Sprecherin ist es „über kurze, ruhige und oft auch sehr schöne Fußwege zu informieren und zum zu Fuß gehen im Dritten einzuladen“.

So hat dieAgendagruppe in Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohner des 3. Bezirks einen einfach lesbaren Plan für das Gehen im Alltag erstellt. Darin sind Abkürzungen und Durchgänge eingezeichnet, ebenso Wege, die durch Grünflächen führen. Der Plan ist kostenlos erhältlich und liegt im Agendabüro und in öffentlichen Einrichtungen wie dem Bezirksamt auf. Der Plan wird laufend erweitert und ist unter www.speedy-fusswegeplan.la21wien.at zu finden. Der Bezirk profitiert von der Förderung des Gehens: Fußgängerinnen und Fußgänger stärken die Nahversorgung und damit die Wirtschaft und das Sozialleben.

MP15_Button_Wien_Agenda

„Mobilität im Wandel“ war das Motto des diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis. Bei Österreichs größtem Wettbewerb für nachhaltige Mobilität und effizienten Transport wurden heuer so viele Projekte wie noch nie eingereicht. Alle Projekte und Projektideen, die beim VCÖ-Mobilitätspreis eingereicht werden, sind in der VCÖ-Projektdatenbank unter www.vcoe.at/projektdatenbank öffentlich zugänglich.

Hier geht´s zum W24-Video über die Preisverleihung!

 

 

Das nächste Treffen der Agendagruppe „Zu Fuß und mit dem Rad unterwegs im 3. Bezirk“ findet am Mo, 7. September, 19.00 Uhr im Agendabüro Landstraße (Neulinggasse 36, 1030 Wien) statt. Themen sind die Organisation des “WetterFESTES” am 16.10.2015 und aktuelle Rad-Themen. Alle, die das zu Fuß Gehen und Radfahren im 3.Bezirk fördern möchten, sind herzlich eingeladen sich einzubringen!

Alle Fotos: © PID/FürthnerPID_Fürthner_Preisverleihung

 

Bewegung und Begegnung am Kardinal-Nagl-Platz (Landstraße)

Jeden Dienstag um 18.30 Uhr ab 21. Juli bis 1. September 2015 im Kardinal-Nagl-Park
Kostenlos und ohne Anmeldung! Mit Yoga, Qi Gong und Tai Chi!
Einfach vorbeikommen, mitmachen und miteinander (er)leben! Tun Sie was für Ihre Gesundheit und lernen Sie gleichzeitig Ihre NachbarInnen kennen! Möchten Sie sich fürs Miteinander Leben in Erdberg engagieren und/oder haben Interesse am Garteln in Erdberg? Dann melden Sie sich im Agendabüro.

Offene Bücherzelle beim Nachbarschaftsgarten Arenbergpark (Landstraße)

„Was tun mit den bereits gelesenen Büchern, die daheim im Bücherregal verstauben? Wohin mit den alten Telefonzellen, die im Zeitalter des Handys nur selten genutzt werden?“ fragten sich die aktiven BewohnerInnen der Agendainitiative „Tauschen-Teilen-Reparieren“, die sich ua. mit dem Thema  Reuse & Recycle von Informationen und Material  beschäftigen. So wurde das Konzept der „offenen Bücherzelle“ aufgegriffen und nun gemeinsam mit den engagierten GärtnerInnen des Nachbarschaftsgartens Arenbergpark im 3. Wiener Gemeindebezirk verwirklicht.
Zabrana_Sallaba

Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rudi Zabrana brachte bei der Eröffnung im Rahmen des Sommerfestes am 26. August 2015 Bücher zum Teilen und Tauschen mit und bedankte sich bei der Obfrau des Nachbarschaftsgartens, Petra Sallaba, und den Mitwirkenden für dieses innovative und nachhaltige Nachbarschaftsprojekt im 3. Bezirk:

Eine ausgediente Telefonzelle wurde kostenlos von A1 Telekom zur Verfügung gestellt und von den lesefreudigen LandstraßerInnen zum wetterfesten Bücherregal umfunktioniert.

offene Bücherzelle

Nach dem Prinzip „Nimm, Bring und Lies“ kann jedeR Bücher mitnehmen, lesen und zurückbringen oder ein anderes Buch einstellen! Ein Kreislauf, der sich selbst erhält und auf gegenseitigem Vertrauen basiert. Die erste, offene Bücherzelle im Dritten ist jederzeit und für alle kostenlos (ohne Anmeldung oder Mitgliedschaft) nutzbar. Je mehr Menschen beim Büchertausch-Angebot mitmachen, desto vielfältiger wird es. Für Bücher zum Thema Garteln gibt es einen besonderen Platz im Regal!

Das Anliegen der GärtnerInnen ist es, eine Verbindung zu schaffen zwischen ParkbesucherInnen und GärtnerInnen. Die neue Bücherzelle neben dem Eingang zum Nachbarschaftsgarten Arenbergpark lockte bei der Eröffnung viele interessierte LeserInnen an. Schon beim Aufbau zeigte sich, dass die offene Bücherzelle ein Ort der Begegnung ist!

BücherEin Projekt des Gemeinschaftsgartens Arenbergpark und der Agendainitiative Tauschen-Teilen-Reparieren mit freundlicher Unterstützung der Bezirksvorstehung Landstraße und des Stadtgartenamtes Wien.

 Infos zum Nachbarschaftsgarten Arenbergpark & Juchgasse: www.nachbarschaftsgarten.la21wien.at

Tauschen-Teilen-Reparieren im Dritten – Infoabend und Projektwerkstatt

FotoLernen Sie Initiativen im 3.Bezirk kennen und teilen Sie Ihre Ideen und Gedanken zum Thema “Tauschen-Teilen-Reparieren ” mit anderen Interessierten!

 

 

 

Wann? Do, 30.April 2015, 18.00Uhr

Wo? Agendbüro Landstraße, Neulinggasse 36, 1030 Wien

Programm:
* Vorstellung von Initiativen im 3. Bezirk sowie Diskussionen von Projektideen:
Lebensmittel
Mit dabei: Lebensmittel-Retten www.foodsharing.at
Reparieren
Mit dabei: Fahrrad Selbsthilfewerkstatt Flickerei www.flickerei.blogsport.at
Tauschen und Teilen
Mit dabei: Tauschkreis LETS Wien www.waffeltausch.at
Nachbarschaftsprojekte
Mit dabei: Nachbarschaftsnetzwerk www.fragnebenan.com, Projekt Willing & Able www.practiceandtheory.co.uk/en/new-work/willing-able
* Im Anschluss lädt foodsharing zum „geretteten“ Buffet ein! Wer Lust hat, kann Sachen zum Tauschen oder Verschenken mitnehmen z.B. Kleidung, selbstgemachte Pestos/Marmeladen, …

Kontakt / Infos: Wir bitten um Anmeldung bis 27.4. im Agendabüro unter buero@agenda-wien3.at oder 01 718 08 35. Haben Sie keine Zeit, aber Interesse am Thema? Haben Sie Fähigkeiten (Musikunterricht, PCUnterstützung,..) oder Dinge (Kleidung, Gemüse, Selbstgestricktes,..), die Sie gerne tauschen oder verschenken wollen? Wenn auch SIE – in Zeiten knapper werdender (finanzieller und ökologischer) Ressourcen Interesse am tauschen oder teilen haben, informieren Sie sich über die Aktivitäten der engagierten BewohnerInnen unter www.tauschen.la21wien.at oder melden Sie sich im Agendabüro.

Nachhaltige Lebensmittel

Ideen finden Stadt ist mit einem neuen Beitrag zurück:

 

Die Zeiten, in denen Lebensmittel ausschließlich aus dem Supermarkt stammen, neigen sich dem Ende entgegen.
Irmi Salzer von Via Campesina erzählt uns über Möglichkeiten, sich in der Stadt mit biologischen und regionalen Produkten zu versorgen und dabei noch ProduzentInnen und andere AbnehmerInnen kennen zu lernen.

Vor Ort sind wir diesmal bei der Lebensmittelkooperative Klappertopf sowie der Agendainitiative “Lebensmittel in der Donaustadt”.

http://www.viacampesina.at
http://www.klappertopf.at
http://lebensmittel.la21wien.at

Agendaforum “Aufenthaltsqualität im Straßenraum steigern – Gelegenheiten erkennen und nutzen!”

…vom Parkplatz zum Sitzplatz?

normal_Agendafruehstueck (4)

am Do, 23. Oktober, 18.00 – 20.30 Uhr im Jugend- und Stadtteilzentrum Come2Gether, Schlachthausgasse 30/7, 1030 Wien.

Zu diesem Thema laden die Agenda Landstraße und Agenda Favoriten am Donnerstag, den 23. Oktober zu einem Austausch unter dem Motto “Impulse holen – Austauschen – Ideen spinnen und umsetzen – Infos und Tipps teilen und sammeln”. Eine Kooperation mit der Agenda Josefstadt und dem Verein Asphaltpiraten.

Kontakt und Anmeldung: Agendabüro Landstraße, buero@agenda-wien3.at, 01 /718 08 35, www.agenda-wien3.at. Bitte um Anmeldung bis 20.10.2014. Einladung hier.

PROGRAMM

• Impulse holen: Vortrag von Cornelia Dlabaja, Bakk. MA vom Institut für Soziologie der Uni Wien. Mitinitiatorin der Marie Jahoda Summer School 2014 zum Öffentlichen Raum; in Wissenschaft und Praxis tätig; Stadtaktivistin in Wien.

• Austauschen: Straßen-RAUM – Raum für FußgängerInnen, RadfahrerInnen, Autos, …? Straßen-RAUM – Raum für Familien, Kinder, SeniorInnen, Obdachlose, …? Diskussion mit Interessierten, Agenda-Aktiven aus ganz Wien, VertreterInnen aus Politik, Verwaltung und verschiedene Einrichtungen.

• Ideen spinnen und umsetzen: Visionäre Projekte und Ideen für die Zukunft. Lösungssuche, Entscheidungsfindung und Umsetzung. Wo sind innovative Projekte in Wien zu finden? Welche Erfolgsfaktoren tragen zur Umsetzung der Ideen bei?

• Infos und Tipps teilen und sammeln: Agendagruppen, Vereine, Einrichtungen und Initiativen stellen sich vor z.B. Agendagruppe zu Fuß und mit dem Rad unterwegs, Freiraum für Mädchen, Verein Asphaltpiraten, …