Tag Archive for 'Ausstellung'

Video zum LA21-Auftakt in Favoriten und zum STEP 2025

Der Beitrag begleitet den Start der Lokalen Agenda 21 in Favoriten. Ein erfahrenes Team unterstützt fortan BürgerInnen im 10. Bezirk bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Visionen und Anliegen.

Der zweite Teil berichtet vom Wiener Stadtentwicklungsplans 2025. Die LA21 Wien lud BürgerInnen ein, ihre Visionen für Wien bis ins Jahr 2025 zu diskutieren.

AgendaDonaustadt transportiert Ideen per Rad

  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit einem kunterbunten Fahrrad-Fuhrpark radelte das AgendaTeam am 30. April 2013 in der Donaustadt von Ortskern zu Ortskern und transportierte zwischen Breitenlee, Hirschstetten Kagran, Stadlau und Aspern viele Ideen für nachhaltige Entwicklung. Anlass war der Maibaumumzug mit der Bezirksvorstehung Donaustadt.

Im dem beachtlichen Tross origineller Fahrzeuge, der beim Maibaumumzug unterwegs war, führte der Agenda-Ideentransporter vor Augen, wie auch mit sanfter Mobilität viel bewegt werden kann:

Ein Lastenrad trug lokal produziertes Gemüse und lud an den Stationen zu einer gesunden Jause ein. Unter dem Motto „Lebensmittel•Donaustadt“ wurde nach Ideen gesucht, wie Lebensmittel in der Donaustadt verwertet statt vergeudet werden können.

Ein weiteres Lastenrad lud die Maibaum-FestbesucherInnen dazu ein, auf großen Papierbögen ihre Anregungen zur nachhaltigen Donaustadt zu hinterlassen. Der Wunsch nach einer Entlastung der Ortskerne vom motorisierten Verkehr wurde hier deutlich, aber auch die Idee legaler Gärten in Gemeindebauten der Donaustadt wurde aufgeschrieben.

Auf einem Lastenrad und mit einem Radanhänger wurden alle Projekte der AgendaDonaustadt mobil „ausgestellt“. Sogar ein kleiner mobiler Gemeinschaftsgarten fuhr am Gepäcksträger mit.

Akustisches Highlight des AgendaIdeentransporters war zweifelsfrei der Musik-Anhänger, der ausschließlich durch Sonnenenergie gespeist wird. Er sorgte für die entsprechende Begleitmusik auf den langen Strecken zwischen den Ortskernen und machte in Stadlau die Musik, zu der SchülerInnen aus Stadlau um dem Maibaum tanzten.

Agenda-Aktive und Agenda-PartnerInnen begleiteten das AgendaTeam und transportierten auf diese Weise persönlich aktuelle Agenda-Themen. So war das Stadtteilnetzwerk Hirschstetten, das Netzwerk Stadlau, der Bauernmarkt Stadlau und die Agendagruppe Rad22>> bestens vertreten. Auch das Team von „Wohnpartner unterwegs“ war per Rad unterwegs von Maibaum zu Maibaum.

Noch 7 Tage bis zum Zukunftscafé der AgendaWieden

Nächste Woche ist es soweit, am 17. April, um 19 Uhr eröffnet das Zukunftscafé der AgendaWieden seine Pforten. Davor ist das Agenda-Team im Bezirk unterwegs und macht die WiednerInnen das bunte Programm schmackhaft.

Vielleicht treffen wir Sie bei einem unserer nächsten Standorte. Wenn nicht, hoffen wir Sie als BesucherInnen im Zukunftscafé begrüßen zu dürfen!

DSC02281

DSC02286

DSC02290

DSC02302

DSC02308

Zukunftscafé AgendaWieden: das Programm ist online!

agendacafe_postkarte_vorne

Kommen Sie ins Zukunftscafé der AgendaWieden und wählen Sie aus den angebotenen Workshops, schauen Sie bei der interaktiven Ausstellung „Ideen für die Wieden“ vorbei oder nutzen Sie die Möglichkeit, bei Tee oder Kaffee im Zukunftscafé eine Pause einzulegen und mit anderen zu plaudern.

Ein vielfältiges Workshop-Programm stellt gelebte Nachbarschaft, Talente-Tauschbörse, nachbarschaftliche Kinderbetreuung, Mobilität oder das gemeinsame Werken in einem Grätzlwerkraum ins Zentrum. Schauen Sie vorbei, machen Sie mit und bauen Sie mit an einer umsetzbaren nachhaltigen Zukunftsvision für die Wieden. Oder nutzen Sie in der Reihe „Selbermachen“ die Gelegenheit, Neues auszuprobieren – Blumenbonbons mischen, Siebdrucken oder Pflanzvorhänge fürs Fenster basteln stehen auf dem Programm.

Die Ausstellung „Ideen für die Wieden“ veranschaulicht die Ergebnisse der Online-Umfrage und lädt Sie auch zum Mitmachen ein: Nutzen Sie die Gelegenheit, die vorgeschlagenen Projekt-Ideen zu kommentieren, zu konkretisieren oder zu variieren. Aber wie der Name schon sagt, im Zukunftscafé wird auch Kaffee kredenzt. Ein offener Bücherschrank, eine Kinderecke, Tee und Kaffee laden Jung und Alt zum Verweilen und Plaudern ein. DSC05072_bearbeitet_web

Zukunftscafé AgendaWieden
Wann?
18. bis 20. April 2013, täglich von 8 bis 22 Uhr
Eröffnung am 17. April um 19 Uhr

Wo?
4., Wiedner Hauptstraße 60b
(in der ehemaligen Tierhandlung)

Alle Angebote im Zukunftscafé sind für Sie kostenlos.

Schauen Sie vorbei – mischen Sie mit und bauen Sie mit an einer umsetzbaren nachhaltigen Zukunftsvision für die Wieden!

Zukunftscafé AgendaWieden

Nach einer kurzen Agenda-Ruhepause meldet sich das AgendaWieden-Team mit frischen Energien zurück. Gleich zu Beginn knüpfen wir mit einem Zukunftscafé an die Ergebnisse der Online-Umfrage 2012 an, um neue Impulse für die AgendaWieden zu setzen.

Das Zukunftscafé bietet an drei Tagen ein vielfältiges Programm mit Workshops, einer interaktiven Ausstellung „Ideen für die Wieden“. Bei Kaffee und Tee bietet das Zukunftscafé Raum eine Pause einzulegen und mit anderen zu plaudern.
Vielleicht haben Sie Zeit vorbei zu schauen? Das genaue Programm finden Sie demnächste auf der AgendaWieden-Homepage. Mischen Sie mit! Machen Sie mit uns gemeinsam die Wieden noch lebenswerter!

Eröffnung am 17. April um 19 Uhr
18. bis 20. April 2013
4., Wiedner Hauptstraße 60b (in der ehemaligen Tierhandlung)

Derzeit renovieren wir die ehemalige Tierhandlung in der Wiedner Hauptstraße 60b. Überzeugen Sie im April sich selber vom fertig gestellten Zukunftscafé!

P1011153

P1011156

P1011361

 

P3120021

P3120040

P3140137

P1011376

P3150164

 

Architekturausstellung der TU Wien in Stadlau

Modell von Studierenden der TU Wien

Moderne Architektur im Zentrum von Stadlau – von 13. März bis 22. März 2012 zeigen Studierende der TU Wien ihre Ideen, wie Stadlauer Baulücken bebaut werden könnten. Ein besonderer Fokus liegt auf der Erdgeschoßzone, die als Bindeglied zwischen urbanem Raum und Gebäude eine wichtige Rolle hat. Kommen Sie und diskutieren Sie die Ideen direkt mit den jungen ArchitektInnen!

Die „Abteilung Wohnbau und Entwerfen“ des Instituts für Architektur an der TU Wien beschäftigte sich unter dem Motto „Zu ebener Erde Stadlau“ mit der Erdgeschoßzone im Wohnbau. Aus ca. 350 Entwurfsarbeiten werden die besten Entwürfe in der Ausstellung in Stadlau präsentiert. Die StudentInnen experimentierten mit sieben Baulücken und nicht bebauten Grundstücksflächen in Stadlau und zeigen mit ihren Arbeiten theoretisch mögliche Architektur. Die Entwürfe vermitteln, wie aktueller Wohnbau in alte Bebauungsstrukturen eingebettet werden kann. Zusätzlich präsentierten die Studierenden innovative Lösungsansätze für die Erdgeschoßzonen, stellen Überlegungen zur Belebung des Ortszentrums an und zeigen, wie der Stadtteil als Lebensraum und Arbeitsraum für viele Altersgruppen attraktiv sein kann.

Die Arbeiten der StudentInnen sind ein guter Anlass, um in Stadlau über neue Qualitäten im Wohnbau und ihre Anknüpfung an die alten gewachsenen Strukturen zu diskutieren.

Sind Sie neugierig geworden? Dann kommen Sie am 13. März 2012 um 17 Uhr zur Ausstellungseröffnung in die Wurmbrandgasse 12, 1220 Wien (Souterrain im Hinterhof). Bezirksvorsteher Norbert Scheed wird die Ausstellung eröffnen.

Danach hat die Ausstellung von 14. bis 22. März 2012 jeweils von 15-18 Uhr geöffnet (ausgenommen Sonntag). Studierende werden an allen Tagen vor Ort sein und erwarten spannende Fragen und Anregungen von BesucherInnen.

Die Stadt ist uns nicht egal

Am 21.September fand in der Wiener Planungswerkstatt, am Friedrich-Schmidt-Platz 9 (beim Wiener Rathaus), 1010 Wien, die Eröffnung der Ausstellung „Die Stadt ist uns nicht egal“ statt. Die Ausstellung stellt verschiedene Menschen und ihre Projekte vor, die sich in Eigeninitiative für eine lebenswerte und nachhaltige Stadt engagieren. Diese Menschen kommen in kurzen Videos zu Wort, an den Ausstellungswänden hängen große Plakate, welche die verschiedenen Projekte präsentieren. Es gibt Informationsmaterialien zum Thema Partizipation, Bürgerinitiativen und Lokale Agenda 21, ein 3D-Modell der Stadt Wien, durch welches man virtuell fliegen kann, sowie leere Wände zum Anbringen eigener Ideen zur Steigerung der Lebensqualität in der Stadt.

Die Ausstellung ist bis 14. Dezember 2011 von Mo-Fr 9-16 Uhr, Do 9-19 Uhr geöffnet und kostenlos. An den Donnerstagen finden jeweils um 17 Uhr Führungen, jeweils um 18 Uhr Vorträge, Filmvorführungen, Diskussionen etc. statt (siehe Begleitprogramm).

Die Wiener Planungswerkstatt ist auch auf facebook vertreten.