Tag Archive for 'Interkultureller Dialog'

Beim Essen kumman d`Leit zam – Interkultureller Dialog in der Bürgergasse

Die Agendagruppe „Inter-Kultureller Dialog“ lud am Dienstag, 9. Juni 2015, zum gemeinsamen Kochen und Essen ein. In Kooperation mit Community Cooking (ein Projekt der Caritas Wien Stadtteilarbeit) wurde vor dem Agendabüro in der Bürgergasse 14 gemeinsam geschnitten, gewürzt und gekocht – aber vor allem wurde miteinander geredet.

Viele Interessierte und Mitglieder von Agendagruppen sowie NachbarInnen nutzten die Gelegenheit für ein gemütliches Zusammensein. Gemeinsam mit den Nachbarschaftsköchinnen der Caritas wurde ein Gericht aus Ägypten und der Türkei zubereitet. Viele haben begeistert bei der Zubereitung mitgeholfen und dabei NachbarInnen, andere Aktive und verschiedene Kulturen kennengelernt.

Für alle, die gerne das Gericht zu Hause zubereiten wollen, haben wir hier das Rezept. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, Ihre NachbarInnen kennenzulernen, gemeinsam zu kochen und zu genießen – probieren Sie es aus! Möglichkeiten fürs gemeinsame Kochen bietet auch die Gemeinschaftsküche in der Brotfabrik

Türlü oder Mesekaa

2 Kilo Melanzani

½ Kilo Erdäpfel

3 Paprika

½ Kilo Tomaten

8 Zehen Knoblauch

250g Tomatenmark

Sonnenblumenöl

Salz

2 Dosen (400g.) Kichererbsen

2 Gläser Wasser

 

Zubereitung:

Melanzani, Erdäpfel, Paprika und Tomaten in Scheiben schneiden.

Knoblauch schälen und ganz klein schneiden. Danach mit Öl anbraten und Tomatenmark und Wasser dazu geben. 5 Minuten köcheln lassen.

In einem großen Topf Melanzani, Erdäpfel, Paprika und Tomaten in Schichten hineingeben und mit Salz bestreuen. Dann noch eine Schicht Melanzani hinzufügen, die Kichererbsen drüber streuen und am Schluss noch die Tomatensauce über alles leeren. Abdecken und 30 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch Wasser hinzufügen.

 

Reis

½ Kilo Basmati Reis

2 Dosen (400g) Kichererbsen

1 Glas Scheria Nudeln

Sonnenblumenöl (ca. 50 ml)

Butter oder Margarine (50g)

Wasser

Salz

Pfeffer (nach dem Kochen)

 

Zubereitung

Scheria im Öl golden braten, danach Reis und Butter dazugeben und vermischen. Dann Kichererbsen, Wasser und Salz hinzufügen. Abdecken bis das Wasser weg ist, danach auf der niedrigsten Stufe auf dem Herd lassen.

 

Alle Informationen zur Agendagruppe finden Sie hier.

Für Informationen zu Community Cooking:

Brotfabrik Wien

Absberggasse 27- Objekt 19

1100 Wien

Email: community.cooking@caritas-wien.at

Tel: 0676 51 51 789

Foto 3

 

 

 

 

 

 

 

Stolz präsentieren Sam Osborn (Caritas Wien) und Hermine Steinbach-Buchinger zusammen mit einem Nachbarn die Zutaten für das gemeinsame Kochen.

 

Foto 2

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit Bezirksrat Gerhard Blöschl (Vorsitzender der Steuerungsgruppe der Agenda Favoriten) bereiten Interessierte, Mitglieder der Agendagruppen und des Agendateams die Zutaten vor.

Foto 4

 

 

 

 

 

 

 

Es wurde gemeinsam ein Gericht aus Ägypten und der Türkei zubereitet. Die Nachbarschaftsköchinnen mit Bezirksrat und Vorsitzenden der Steuerungsgruppe der Agenda Favoriten Gerhard Blöschl.

Foto 1

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit interessierten BewohnerInnen und Gästen bereiten die Nachbarschaftsköchinnen der Caritas ein leckeres Gericht zu

 

 

Das war unsere “Märchenwanderung für Groß und Klein”

Als Beitrag zum Nachbarschaftstag in Monte Laa am 23.05.2014 gestaltete die Angedagruppe Inter-Kultureller Dialog eine „Märchenwanderung für Groß und Klein“ durch den Laaer Wald.

 

Leitender Impuls war die Idee mit anderen Menschen durch einen gemeinsamen Spaziergang und das Thema Märchen in Kontakt zu kommen und sich über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu unterhalten.

Märchenwanderung

Während des gut besuchten, bunten Fests in Monte Laa machten die Gruppenmitglieder mit Handzetteln und Gesprächen auf sich aufmerksam und waren sehr gespannt wer sich mit auf die Reise begeben würde.

Um 17.00 Uhr fanden sich 21 Personen beim Treffpunkt ein: Männer, Frauen, Jugendliche, SeniorInnen, Agenda-Aktive, Agenda-Neulinge, Monte LaaerInnen, AltfavoritnerInnen, NeuösterreicherInnen aus Indien, Afghanistan und anderen Ländern – eine bunt gemischte Gruppe, die gut gelaunt Richtung Böhmischer Prater aufbrach.

Interaktive TheaterspieleAm Weg dorthin wurde zweimal Halt gemacht, zunächst um alle herzlich zu begrüßen und einander vorzustellen und dann auf einer Lichtung des Laaer Waldes um Ungewöhnliches Miteinander zu erleben: Der Verein „Theater für Alle“ animierte mit theaterpädagogischen Methoden auf gänzlich andere Art miteinander in Kontakt zu kommen, zu spielen, Spaß zu haben.

Im Böhmischen Prater gab es ein gemeinsames Abendessen, gesponsert von Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner, mit freundlicher Unterstützung des Gasthauses Tivoli, bei dem viele Gespräche geführt wurden und neue Kontakte entstanden. Danach las Sigrid Beckenbauer – ein Mitglied der Agendagruppe – Geschichten von Nasreddin Hodscha vor, die unseren Mitreisenden aus Afghanistan bestens bekannt waren.

Abendessen beim Gasthof Tivoli

Ein schönes Erlebnis und ein erfolgreicher Start für die Agendagruppe Inter-Kultureller Dialog in Favoriten! Weitere Informationen zur Agendagruppe, Termine und Agendaprojekte aus Favoriten finden Sie hier…

Diesen Themen widmen sich die FavoritenerInnen!

Bei der Projektwerkstatt am Donnerstag, 16. Jänner 2014 im Festsaal der Bezirksvorstehung Favoriten diskutierten und vertieften ca. 60 Favoritener und Favoritenerinnen Ihre Ideen für die Zukunft des 10. Bezirks.

Grundlagen der Projektwerkstatt waren folgenden Projektideen aus der Startveranstaltung im November 2013:

  • Verkehrssituation rund um den Wienerberg
  • Verkehrskonzept vom Hauptbahnhof bis zum Reumannplatz
  • Belebung und Verbesserung des Öffentlichen Raumes
  • Spiel- und Freiräume für Kinder und Jugendliche
  • Gemeinschaftsgarten
  • Gemeinschaftliche Aktionen, z.B. Lebensmittelkooperative, interkultureller Dialog, Kultur
  • Verschiedene Themen, z.B. Wohnen, verschiedene Mobilitätsthemen
  • Weitere Themen, die vor/nach der Startveranstaltung eingebracht wurden: Monte Laa, Wohnstraßen etc.

3_Vorstellung_Konzepte (2)Foto: Agenda Favoriten

Die TeilnehmerInnen ergänzten die Ergebnisse der Startveranstaltung mit weiteren Anregungen zu den bisherigen Projektideen. Aufbauend auf den Projektideen der Startveranstaltung zu den Themenschwerpunkten der Agenda Favoriten (öffentlicher Raum und nachhaltige Mobilität, Stadtteile für Jung und Alt sowie interkultureller Dialog) bildeten sich 8 Arbeitsgruppen.

Es wurde zu den verschiedenen Themen sehr intensiv gearbeitet. Zum Beispiel wurden Spiel- und Freiräume für Jugendliche diskutiert sowie mehr Freiräume für Mädchen mit kreativer Raumgestaltung und die Schaffung einer Lebensmittelkooperative angeregt. Weiters wurde zu verschiedenen Kulturthemen und zum Interkulturellen Dialog gearbeitet. Aber auch Konzepte zu Verkehrsthemen (vor allem die Verbesserung des Radverkehrs) und zum gemeinsamen Gärtnern in der Stadt wurden ausgearbeitet. Dabei wurden gemeinsam die Ideen ergänzt, neue Vorschläge eingebracht, Details diskutiert und erste Projektansätze ausgearbeitet. Diese wurden anschließend präsentiert und dienen als Grundlage der weiteren Gruppenarbeiten. Die Gruppenarbeiten starten ab Ende Januar bei den ersten Gruppentreffen. Das Agendateam unterstützt die Gruppen dabei, aus den Ideen Projekte zu entwickeln, die dann auch verwirklicht werden können.

Protokoll und Termine der Arbeitsgruppentreffen sind unter www.agenda-favoriten.at zu finden!

Interessierte sind herzlich eingeladen bei den Treffen mitzumachen. Ganz nach dem Motto: Mitreden, mitarbeiten, mitgestalten!

Mitreden, mitarbeiten, mitgestalten in Favoriten – Ein Rückblick

Auf Einladung der Bezirksvorsteherin besuchten über 100 interessierte Personen die Startveranstaltung der Agenda Favoriten im Festsaal der Bezirksvorstehung. Unter dem Motto „Mitreden, mitarbeiten, mitgestalten in Favoriten“ brachten BewohnerInnen, SchülerInnen, Geschäftstreibende und Interessierte ihre Ideen für die Zukunft ihres Bezirks ein.

Ein Marktplatz der Ideen…

Ideensammlung
Foto: Agenda Favoriten

Nach den Prinzipien des „Open Space“ erzählten die Gäste von ihren Ideen für die nachhaltige Bezirksentwicklung und erstellten so gemeinsam die Tagesordnung für die anschließende Diskussion in den Arbeitsgruppen. Das Agenda-Team begleitete die verschiedenen Arbeitsgruppen beim ersten Gedankenaustausch zur Verbesserung der Lebensqualität in Favoriten.

Zur Stärkung des „interkulturellen Dialoges“ regten aktive BewohnerInnen beispielsweise ein interkulturelles Frühstück, ein Stammtisch mit Möglichkeit zum Austausch und eine Lernhilfe an.

In der Arbeitsgruppe „nachhaltige Mobilität“ fanden Dialoge zu verschiedenen Verkehrssituationen statt die fortgesetzt werden sollen. Die Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs, des Radverkehrs sowie der Fußwegverbindungen und -querungen in Favoriten wurde ebenso angeregt diskutiert.

Der „Öffentliche Raum“ soll beispielsweise mit verschiedenen Brunnen bzw. Wasserelementen oder einem „offenen Bücherregal“ belebt und attraktiviert werden. SchülerInnen wünschen sich mehr Freiräume für Jugendliche und Spielplätze für Kinder, aber auch Hundezonen sowie Sauberkeit und Sicherheit im Bezirk wurden angesprochen.

In der Arbeitsgruppe „Stadtteile für Jung und Alt“ diskutierten engagierte BewohnerInnen Spiel- und Freiräume für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersgruppen in Innerfavoriten und in Monte Laa.

Zahlreiche Menschen bekundeten auch Interesse an einem „Gemeinschaftsgarten“ in Favoriten und sammelten erste Vorschläge für mögliche Standorte von Hochbeeten und auch ein Permakulturgarten wurde angeregt.

In einer sechsten Arbeitsgruppe wurden „verschiedene Themen“ Lebensmittelkooperative, Belebung des Bezirks mit Kulturangeboten und vieles mehr diskutiert.

Der Dialog geht weiter…

Alle Interessierten sind zum „Weiterdenken“ der ersten Ideen eingeladen. Wann und wo genau finden Sie demnächst auf unserer Website: www.agenda-favoriten.at. Das Agendateam unterstützt die Gruppen dabei, aus den Ideen ein Projekt zu entwickeln, das dann auch verwirklicht werden kann.